FAH: „Schnittstellen von Medizinprodukte- und Chemikalienrecht“

3-teilige FAH-Informationsveranstaltung, 11., 14. und 18. November 2024, jeweils von 13:30– 16:30 Uhr • online
Beginn: 11.11.2024, 12:30
Ende: 18.11.2024, 16:30
Ort: online via MS Teams
Preis: FAH-Mitglied: 390,00 €, FAH-Mitglied (ab 2. Teilnehmer): 290,00 €, Nichtmitglied: 590,00 €., Nichtmitglied (ab 2. Teilnehmer): 440,00 €
Info: Stornierungen können nur bis 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn gegen eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 30% der Teilnahmegebühr gewährt werden. Bei späteren Abmeldungen wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig.

Zur Veranstaltung anmelden

Persönliche Angaben:
Weitere Personen anmelden:
Anmerkungen:
Rechnungsadresse:
Wir möchten darauf hinweisen, dass während der Veranstaltung Foto-, Film- oder sonstige Medienaufzeichnungen angefertigt werden und die Teilnehmenden mit Besuch der Veranstaltung ihre Zustimmung zur Veröffentlichung geben. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so teilen Sie dies bitte im Rahmen Ihrer Anmeldung oder anlässlich der Veranstaltung dem/der Fotograf/in mit.
Jetzt anmelden

Medizinprodukte- und Chemikalienrecht sind zwar gesonderte Rechtsgebiete, dennoch gibt es einige Schnittstellen, die für Hersteller von Medizinprodukten wesentlich sind. Betroffen sind alle Medizinprodukte, insbesondere aber jene, die nach Chemikalienrecht „Mischungen“ sind (Dentalmaterialien, stoffliche Medizinprodukte, sowie einige weitere Produkte, wie Gewebekleber oder Knochenzemente usw.).

In drei Blöcken von je ca. 3 Stunden beleuchtet das Seminar diese Schnittstellen.

Ansprechpartner bei der FAH ist Herr Dr. Jens Hoffmann (jens.hoffmann@fah-bonn.de)
 

Zeichenfläche 1